Ortofon MPU – Tonabnehmer für das Abspielen von Mono Schallplatten (Tondose)

Ortofon MPU Mono Tonabnehmer: MC High und Low Output Tondosen

ab 790 € – attraktive MPU Pakete mit passenden Tonarmen und Phonovorverstärkern. Wir beraten Sie gern!

Jetzt Angebot einholen
In unserem ausführlichen Beitrag zu den SPU Tondosen von Ortofon sind wir bereits ausgiebig auf die klanglichen Eigenschaften und notwendigen Voraussetzungen fürs analoge Setup eingegangen. Hier geht es um eine besondere Variante der Tondosen: die MPUs. Richtig: wenn man von einer Mono Tondose spricht, ist das Kürzel SPU (Stereo Pick Up) fehl am Platz.

Mono Schallplatten sind angesagt – und dafür braucht es den passenden Mono Tonabnehmer

Nun aber genug mit der oberlehrerhaften Attitüde und zum eigentlichen Thema: Es gibt eine große Fangemeinde für Mono-Schallplatten und eine entsprechende Nachfrage nach Tonträgern aus den – primär – 40er bis 60er Jahren. Auch die Beatles Kollektion wurde vor einigen Jahren neu in Mono aufgelegt, und viele sehen darin das wahre Original und den wahren Beatles-Sound.
Derlei Mono Neuauflagen oder noch besser Mono Originalscheiben können Sie natürlich mit einem “normalen” Stereo-Tonabnehmer abhören, ohne am Abtaster oder der Schallplatte irgendetwas kaputt zu machen. Aber: besser – nein: deutlich besser – klingen Mono Scheiben mit einem darauf spezialisierten Tonabnehmer. Das ist die Meinung in einschlägigen Foren und auch unsere, haben wir doch ausgiebig mit dem Ortofon MPU Mono CG 25 Di MK II unter anderem folgende Vinylschätze intensiv gehört und z. T. mit einem Stereo-Abtaster verglichen:
  • Dizzy Gillespie: World Statesman (Polydor, Japan, MV 2590)
  • Sonny Rollins: A Night at the Village Vanguard (Blue Note Records, Japan, K18P-9277)
  • A Jazz Date with Chris Connor (Atlantic, England, LZT-K.15142)
  • Count Basie and his Orchestra feat Joe Williams: Breakfast Dance an Barbecue (Roulette, US, R-52028-A)
  • Jefferson Airplane: Surrealistic Pillow (MFSL, aktuelle Pressung, 45 RPM, MFSL2-456

Das sind die aktuell erhältlichen MPU Tonabnehmer bei Ortofon

Ortofon MPU Mono CG 65 Di mk II
Medium-Output MC-Tondose für Schellack Platten

790 €

Ortofon MPU Mono CG 65 Di mk II Medium-Output MC-Tondose (mono)

Ortofon MPU Mono CG 25 Di mk II
Medium-Output MC-Tondose für Microgroove Platten

790 €

Ortofon MPU Mono CG 25 Di mk II Medium-Output MC-Tondose (mono)

Ortofon MPU Mono GM mkII
High-Output MC-Tondose für Microgroove Platten

820 €

Ortofon MPU Mono GM mkII MC-Tonabnehmer High Output (mono)

Wichtiger Hinweis zum Gebrauch der Ortofon MPU Tonabnehmer

Spielen Sie bitte NIE Stereo-Schallplatten mit diesen Mono Tonabnehmern ab, da sie aufgrund ihrer Abtast-Charakteristik die Rillen zerstören würden. Das kann auch bei anderen Mono Tonabnehmern der Fall sein, bitte erkundigen Sie sich dazu!

Das Ortofon MPU Mono CG 25 Di Mk II – unsere klare Mono Empfehlung

Mono Tonabnehmer gibt es so einige am Markt, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat sicher das Audio Technica AT-33 Mono (399 Euro), dazu gibt es in einer deutlich höheren Preisklasse das sehr hochwertige Ortofon Cadenza Mono zu nennen. Aber wenn es um die für uns beste Wiedergabe von Mono Schallplatten geht, um eine Erfahrung mit allen Sinnen, ist ein Ortofon MPU für uns die erste Wahl.
Es katapultiert einen schlicht authentischer in die damalige Zeit zurück, wenn der Blick auf einen klassisch desginten Tonarm wie unseren SPU / MPU Favoriten Groovemaster II fällt, der eine Tondose durch die Rillen führt, während die Ohren mit der ultimativen Dynamik einer Mono-Scheibe verwöhnt werden. Ein Glas Rotwein oder Whiskey in der Hand, leicht gedämmtes Licht, einen guten Freund, der auch mal länger den Mund halten kann – Glück kann so einfach sein.

Die technischen Meriten der MPU Tondosen von Ortofon

Die Tondose Ortofon MPU Mono CG 25 Di MkII ist für Mono-Vinyl-Platten mit Micro-Groove-Rillen (ab ca. 1950) die erste Wahl. Die Konstruktion entspricht in etwa den Tonabnehmern, die man in den 50er Jahren gebaut hat. Das Prinzip ist simpel, aber klanglich entscheidend: Ein Mono-Generator mit nur einer Wicklung erzeugt ein identisches Signal für den rechten und den linken Kanal.
Die MPUs (zumindest 2 davon) sind übrigens noch schwerer als die SPUs. 37 Gramm möchten ausbalanciert werden, auch deshalb geht unsere Tonarm-Empfehlung klar zum Groovemaster II, obwohl die Nadelnachgiebigkeit mit 12 um etwas höher, sprich der Nadelträger weicher aufgehängt ist im Vergleich zu den klassischen SPUs. Beim Abschlusswiderstand sind die MPUs von Ortofon humaner als die SPU Kollegen, hier sind > 100 Ohm angesagt.
Das MPU Mono CG 25 Di Mk II (wir können nichts für den umständlichen Namen) ist ein Medium Output Tonabnehmer und mit einer Ausgangsspannung von 1,5 mV lauter als jeder übliche MC Stereo Kandidat. Es ist also von Nutzen, eine Phonovorstufe zu besitzen, die eine Gain-Regelung und entsprechend niedrige Werte enthält, damit der Phonovorverstärker nicht von der hohen Lautstärke des MPU “überfahren” wird.
Ortofon ST M25 – spezieller Übertrager für Low und Medium Output MPU Tonabnehmer

Spezieller Mono-Übertrager ST-M25 für MPU Mono CG 65 Di mkII und MPU Mono CG 25 Di mkII

Dieser Übertrager ist mit die beste Lösung, wenn Sie keine MC Vorstufe haben, deren Input Gain sich auf einen sehr niedrigen Wert einstellen lässt. Mit dem Übertrager ST-M25, der mit 12 dB einen sehr niedrigen Gain besitzt, können Sie einfach einen MM Phonopre verwenden, um das Maximum aus Ihrem Medium Output MPU herauszuholen:

  • Solides Metallgehäuse mit zusätzlicher MU-Metallabschirmung als Schutz vor Vibrationen und Einstreuungen
  • Kompakte Bauform: 6,5 x 3,9 x 9,8 cm (inkl. Buchsen), d. h. direkt am Plattenspieler positionierbar
  • Mono-Aufbau
  • Ohne Stromversorgung, daher keine Störungen durch das Stromnetz
  • Hartvergoldete RCA/Cinch-Buchsen mit Teflon-Isolierung
  • Preis: 545 Euro

Variante 2: das Ortofon MPU High Output MC

Auch das Ortofon MPU Mono GM mkII ist für die Abtastung von Microgroove Monoplatten geeignet, allerdings beträgt seine Ausgangsspannung 3 mV, d. h. es handelt sich um ein High Output MC, das an einem MM Eingang betrieben werden kann. Klanglich würden wir die Medium Output Variante vorziehen, sie ist feindynamisch sauberer und insgesamt geschmeidiger/flüssiger. Aber Besitzer einer MM Phonovorstufe dürfen getrost zugreifen, das Tondosen Feeling kommt eindeutig rüber und macht richtig Freude!

Variante 3: Ortofon MPU Mono CG 65 Ki MkII, der perfekte Mono Tonabnehmer für Schellack Platten

Schon sind wir bei der dritten und letzten Mono Tondose, die Ortofon im Programm hat: die Tondose Ortofon MPU Mono CG 65 Di MkII, gemacht für Schellack-Platten (ab ca. 1939). Die Konstruktion entspricht Tonabnehmern, wie sie in den 1940er Jahren hergestellt wurden. Also auch hier: maximale Nostalgie, maximale klangliche Ausbeute.
Die Ausgangsspannung beträgt wieder 1,5 mV, die Auflagekraft ist nochmal höher (4,5 bis 5 Gramm sind empfohlen), und abgeschlossen wird es wieder bei 100 Ohm (bis 200 Ohm).

Technische Daten der Ortofon MPU Tonabnehmer

MPU Mono CG 65 Di mk II MPU Mono CG 25 Di mk II MPU Mono GM mkII
Gehäuse Holz/Resin Holz/Resin Holz/Resin
Frequenzgang 20–15.000 Hz (+ 3 / – 1 dB) 20–15.000 Hz (+ 3 / – 1 dB) 20–15.000 Hz (+ 2 / – 1 dB)
Ausgangsspannung 1,5 mV (1 KHZ, 5 cm/sec), am besten mit Übertrager ST-M25 am MM Eingang verwenden 1,5 mV (1 KHZ, 5 cm/sec), am besten mit Übertrager ST-M25 am MM Eingang verwenden 3 mV (1 KHZ, 5 cm/sec), direkt am MM Eingang zu betreiben
Vertikaler Abtastwinkel 20 Grad 20 Grad 20 Grad
Auflagekraft 3 bis 4 Gramm (3,5 Standard) 4 bis 5 Gramm (4,5 Standard) 3 bis 4 Gramm (3,5 Standard)
Abtastfähigkeit > 60 µm  > 60 µm  > 70 µm
Diamant sphärisch/Rundschliff sphärisch/Rundschliff sphärisch/Rundschliff
Nadelnachgiebigkeit 12 µm 12 µm 12 µm
Abschlusswiderstand > 100 Ohm (am MM Eingang mit Übertrager 47 kOhm oder 66 kOhm) > 100 Ohm (am MM Eingang mit Übertrager 47 kOhm oder 66 kOhm) 47 kOhm oder 66 kOhm
Gleichstromwiderstand 6 Ohm 6 Ohm 100 Ohm
Gewicht 37 Gramm 37 Gramm 30 Gramm

Was ist sonst noch wichtig für die optimale Wiedergabe von Mono Vinyl?

Unsere Einschätzung ist klar: ein Mono Tonabnehmer hebt den Vinylgenuss tatsächlich deutlich. Wir hätten es nicht für möglich gehalten, dass der Unterscheid im Vergleich zu konventionellen Tonabnehmern so groß ist. Wer mit Anspruch Mono genießen will, braucht einen Mono Tonabnehmer.
Es gibt Stimmen, die auch einen Mono Phonovorverstärker als notwendig erachten, um Mono in voller Pracht genießen zu können. Das stimmt bedingt. Zum Hintergrund: frühe Mono Schallplatten sind nicht mit der gängigen RIAA Kurve entzerrt, sondern gemäß anderer Standards.
Klar ist: wer solche Exemplare besitzt, kann nochmal mehr rausholen, wenn die richtige Entzerrung gewählt ist. Dafür gibt es spezielle Mono Vorverstärker (bei Audiospecials ist dazu was Grandioses in Planung, so viel sei schon verraten), bei denen man die verschiedenen Kurven auswählen kann.

Klangverbesserungen mit der “richtigen” Entzerrungskurve

Als Ergebnis klingen einige Scheiben auf einmal nicht mehr dumpf und leblos, sondern lebendig und mitreißend. Nach DECCA entzerrte Schallplatten wird man mit RIAA manchmal als zu “brillant” und bassstark empfinden, ggf. etwas zu scharf im Hochton. Die richtige Entzerrung gewählt – und der Klang ist deutlich genießbarer.
Wer ein System mit digitaler Raumkorrektur besitzt, kann sich im Übrigen mit Kenntnis des Kurvenverlaufs der Entzerrung eine “gegenläufige” Zielkurve bauen und somit das Optimum aus seinen Mono Schallplatten herausholen, ohne einen entsprechenden Phonopre dafür anzuschaffen. Für die Freeware Audacity (2.0) gibt es Plugins bzw. EQ-Pakete, die man installieren kann und die verschiedenen Entzerrungsnormen in grafischer Darstellung wiedergeben.
Wir haben mal verschiedene Kurven gegenüber gestellt. Hier wird deutlich, dass die Unterschiede in bestimmten Frequenzbereichen 5 dB und mehr im Vergleich zur “normalen” RIAA/RCA Kurve ausmachen, das ist mehr als hörbar und hat mit “High Fidelity” dann nicht mehr viel zu tun …

Entzerrungskurve nach RIAA

Entzerrungskurve nach RIAA

Entzerrungkurve RCA 45er Schnitt

Entzerrungkurve RCA 45er Schnitt

Entzerrungskurve AES (auch bei Mercury im Einsatz)

Entzerrungskurve AES (auch bei Mercury im Einsatz)

Entzerrungskurve Columbia

Entzerrungskurve Columbia

Entzerrungskurve London (auch British Decca)

Entzerrungskurve London (auch British Decca)

Jetzt Angebot für Ortofon SPU / MPU Tonabnehmer einholen

Hinweise zum Datenschutz

Ich wünsche folgendes Modell der SPU Classic Serie:
Ortofon SPU Classic G mkII (UVP 899 €)Ortofon SPU Classic GE mkII (UVP 999 €)Ortofon SPU Classic N – nackt, ohne Tondose (UVP 690 €)Ortofon SPU Classic E N – nackt, ohne Tondose (UVP 790 €)
Ich wünsche folgendes Modell der SPU #1 Serie:
Ortofon SPU #1 (UVP 545 €)Ortofon SPU #1 E (UVP 595 €)
Ich wünsche folgendes SPU "Sondermodell" (Stereo):
Ortofon SPU Century (UVP 4.500 €)Ortofon SPU Royal G mkII (UVP 2.200 €)Ortofon SPU Synergy A (UVP 1.925 €)Ortofon SPU Royal N (UVP 1.490 €); nackt, ohne Tondose (UVP 1.450 €)
Ich wünsche folgendes Modell der MPU Mono Serie:
Ortofon MPU Mono CG 25 Di mk II (UVP 790 €)Ortofon MPU Mono GM mk II High Output 3 mV (UVP 820 €)Ortofon MPU Mono CG 65 Di mk II Medium Output für Schellack (UVP 790 €)
Ich wünsche folgendes Modell der SPU A Serie (kurze Tondose):
Ortofon SPU Synergy A (UVP 1.925 €)Ortofon SPU Wood A UVP 1.800 €)